Aktuelle Ausgabe 01SO/2019

Ausgaben

Sonderausgaben

Themen

Impressum

Datenschutzerklärung

Die zeitweilige Anbauausdehnung der Ackerbohnenflächen in den 1980er Jahren bewirkte einen
enormen Anschub der Ackerbohnenzüchtung, der bis heute nachwirkt. Die in heutigen Sorten verankerten Fortschritte wären ohne diese intensivierte Forschungsperiode nicht möglich gewesen. Stillstand gab es in der Züchtung nie!

Schnell gelesen (Kurzfassung):

Die Züchtung hat bei Ackerbohnen Etliches erreicht:

  • Verbesserung der Standfestigkeit
  • Heterosiseffekt bringt auch bei Ackerbohnen Leistungssteigerung
  • Tanninfreie Sorten für die Fütterung von Monogastriern
  • Vicin/Convicinarmut als neue Qualität für Geflügel und ggf. Fische
  • Deutliche agronomische Verbesserungen

Stand: 21.02.2019