Aktuelle Ausgabe 03/2018

Ausgaben

Sonderausgaben

Themen

Impressum

Datenschutzerklärung

Der Anbau von Energiepflanzen auf deutschen Äckern ist das Topthema der SAATEN-UNION Fachtagungen vom 17. Januar bis 3. Februar 2005. Doch welche Perspektiven bietet Ihnen der Energiepflanzenanbau? Sind die Rahmenbedingungen in Ihrer Region günstig? Lohnt sich der Einstieg? Viele Fragen, wenig Antworten. Erfahren Sie von hochkarätigen Referenten mehr über den aktuellen Stand der Forschung und Ihre realistischen Zukunftschancen. Die SAATEN-UNION Züchter informieren Sie über die geeignete Genetik, von Ihrem Fachberater erhalten Sie praxisnahe Tipps und wertvolle Anbauhinweise.

1. Topthema: Energiepflanzen
Neben pflanzenbaulichen Aspekten werden Gastreferenten vor allem auf die ökonomischen Gesichtspunkte und Zukunfts-Konzepte für Energiepflanzen eingehen. Besonders interessant für Landwirte, die den Einstieg in den Energiepflanzenbereich planen oder bereits „Energie vom Acker“ produzieren. Im Besonderen werden Entwicklungschancen für die Biogasnutzung und die Konkurrenzfähigkeit auf dem Energiemarkt beleuchtet. Zu diesem Thema wird u. a. Professor Dr. Rainer Marggraf vom Institut für Agrarökonomie an der Universität Göttingen sprechen. Dr. Rainer Marggraf ist Professor für Umwelt- und Ressourcenökonomik und gilt als Top-Experte auf seinem Gebiet. Als weitere Referenten konnten – je nach Veranstaltungstermin – Professor Dr. Konrad Scheffer, Universität Kassel und Tim Koesling, Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft Koesling Anderson, gewonnen werden.

2. Expertenrunde: Zur Sache, Züchter!
Gemeinsam mit Praktikern aus der Region werden die Züchter und Fachberater der SAATEN-UNION Anbauempfehlungen für die Getreidesaison 2005 erarbeiten und wichtige Hinweise zu einer nutzungsangepassten Sortenwahl geben. Fragen zur Gesundheit der Sorten und die daraus resultierenden Fungizidstrategien bilden einen thematischen Schwerpunkt.

Alle Interessierten sind recht herzlich zum „SAATEN-UNION Winterforum 2005” eingeladen. Veranstaltungsorte und Termine finden Sie unter www.saaten-union.de.

Stand: 19.12.2004