Aktuelle Ausgabe 04/2020

Ausgaben

Sonderausgaben

Themen

Abonnement

Impressum

Datenschutzerklärung

Roggen ist in vielen Merkmalen die effizienteste aller Getreidearten: Wasser-, Nährstoff- sowie Kosteneffizienz sind nur einige Beispiele. Ergebnisse eines Gemeinschaftsprojektes mit der Universität Leeds belegen, dass Roggen auch in der Fütterung hervorragend geeignet ist, die Effizienz im Stall zu verbessern. Fenja Luhmann, SAATEN-UNION, und Dr. Wilke Griep, SALVANA TIERNAHRUNG, berichten.

Schnell gelesen (Kurzfassung):

Die Mast der Schweine zeigte signifikante Unterschiede zwischen der Kontrollfütterung mit Gerste und Weizen und den Roggen-Versuchsmischungen. Zwar weichen die Fütterungsbedingungen in England etwas von den typisch deutschen Bedingungen ab. Aber trotzdem lassen sich die Ergebnisse übertragen.

Die Verwendung von Roggen als Futterkomponente hat auch unter den Fütterungsbedingungen in England eine Verbesserung der Fütterungseffizienz zur Folge.

Fasst man die Ergebnisse der Studie zusammen, kommt man zu der Aussage:

Mehr Roggen ➜ bessere Futterverwertung ➜ mehr Wirtschaftlichkeit.

Oder in einer finalen Zahl ausgedrückt: Bis zu 7 Euro mehr pro Schwein durch hohe Roggenanteile in der Ration – ohne Nachteile für die Schweinegesundheit.


Stand: 27.04.2020